www.bio-ratgeber.de
Das Bio Portal - Für die Freude am Leben
Startseite Essen & Trinken Energie & Umwelt Kleidung Bio-Suche Zur Bio Ratgeber Startseite
Bio Ratgeber Startseite / Essen und Trinken / Bio-Siegel / Gäa

Ökologischer Anbauverband: Gäa

Gäa Logo

Gäa (altgriechisch "Urmutter Erde") ist ein vielfältiger, international anerkannter Öko-Anbauverband. Gegründet 1989 kurz vor der Wende in Dresden, hat sich Gäa insbesondere in Ostdeutschland für den Strukturaufbau im Öko-Landbau eingesetzt. Heute zertifiziert Gäa bundesweit. Gäa-Vertragsbetriebe – vom kleinen Gartenbaubetrieb über die in der Mehrzahl vertretenen klassischen Familienbetriebe bis zum landwirtschaftlichen Unternehmen mit 2000 Hektar – wirtschaften bundesweit nach den international anerkannten privatrechtlichen Gäa-Richtlinien, die in vielen Punkten über die gesetzlichen Bestimmungen der EU-Öko-Verordnung hinausgehen. Gäa-Bauern verkaufen Ihre Produkte über verschiedene Wege: z.B. über Bio-Erzeugergemeinschaften an Naturkosthersteller und Handel, oder als Direktvermarkter zum Teil mit eigener Hofverarbeitung in der Region. Dem Verband sind rund 300 Bauern mit rund 30.000 Hektar sowie etwa 20 Unternehmen aus Verarbeitung und Handel angeschlossen.

Bio in Verbandsqualität: Gäa-Richtlinien gibt es für die Bereiche Erzeugung und Verarbeitung. Die strengen Richtlinien beinhalten auch Auflagen zum Naturschutz und soziale Kriterien. Die Kontrolle der Gäa-Betriebe folgt durch von Gäa beauftragte, EU-zugelassene Kontrollstellen, der Verband erstellt die jährlichen Gäa-Zertifikate. In der Zertifizierung hat Gäa ein Qualitätssicherungssystem eingeführt, das seit 2003 international akkreditiert ist (IFOAM). Weitere Informationen: www.gaea.de

Kontakt:
Gäa e.V. - Vereinigung ökologischer Landbau
Arndtstraße 11
D-01099 Dresden
Tel: +49 (0)351.401 2389
Fax: +49 (0)351.401 5519
E-Mail: info@gaea.de
Internet: www.gaea.de

Quellen und weiterführende Literatur:

[1] Gäa Internetseite: http://www.gaea.de/

[2] Hans-Ulrich Grimm Alles Bio oder was? Hirzel Verlag, 2002

[3] Gäa e.V. - Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%A4a_e.V.