www.bio-ratgeber.de
Das Bio Portal - Für die Freude am Leben
Startseite Essen & Trinken Energie & Umwelt Kleidung Bio-Suche Zur Bio Ratgeber Startseite
Bio Ratgeber Startseite / Energie & Umwelt / Strom sparen / Beleuchtung

Energieeinsparung durch kluges Haushalten

Je nach Haushalt können sich die jährlichen Stromkosten empfindlich in der Geldbörse der Bewohner niederschlagen. Beachtet man allerdings einige Tipps, die aus der Infografik der smava GmbH hervorgehen, lässt sich der anfallende Betrag deutlich verkleinern. Worauf sollte man also achten, um erfolgreich Energie sparen zu können?

Wo sparen?

Zunächst gilt es festzustellen, an welchen Stellen sich eine Einsparung lohnt. Hierbei kommen unter anderem die Heizkosten in Betracht. Deutsche Haushalte weisen dabei einen Durchschnittsverbrauch von 135 kWh pro Quadratmeter auf. Das Sparpotential liegt bei starken 44%. Sieht man sich die Stromkosten an, wird die Sache noch deutlicher. Etwa 3400 kWh werden im durchschnittlichen Wohnbereich deutscher Bürger jährlich verbraucht. Die potentiellen Einsparungen senken die Kosten dabei sogar um ca. 59%. Zuletzt sind auch beim Wasserverbrauch starke Kostensenkungen möglich.

Heizkosten

Die Heizkosten lassen sich auch ohne teure Umrüstungen reduzieren. Beispielsweise sollte man nur so einheizen, wie es tatsächlich nötig ist. Pro 1°C gesenkte Heiztemperatur spart ein Haushalt bis zu 6% Energie. Um frische Luft ins Haus zu lassen, empfehlen Sich regelmäßige Lüftungen. Dabei eignet sich das Stoßlüften hervorragend, um die Raumtemperatur zu halten und somit die Heizkosten zu senken. Wer dazu bereit ist, Geld zu investieren, kann beispielsweise eine Fassadendämmung für 19% Energieersparnis einbauen lassen. Durch eine Dachdämmung lassen sich die Kosten um 13% senken.

Stromeinsparung

Auch die Stromkosten lassen sich dank einfacher Verhaltensregeln reduzieren. Beispielsweise sollten Elektrogeräte, die nicht genutzt werden, von der Steckdose getrennt werden, da sie auch im ungebrauchten Zustand Strom verbrauchen. Vereinfacht wird dies durch die Nutzung von schaltbaren Steckleisten, die für eine Stromkostensenkung von bis zu 60% sorgen. Ein wesentlicher Faktor ist die Beleuchtung, da sie das ganze Jahr gebraucht wird. Für eine Energieeinsparung von bis zu 80% sollte daher jeder Haushalt über Energiesparlampen verfügen.

Wasserverbrauch

Wer den Wasserverbrauch senken möchte, sollte zunächst darauf verzichten, täglich zu baden und stattdessen alle zwei Tage duschen. Auf diese Weise werden die Kosten um bis zu 50% gesenkt. Es empfiehlt sich außerdem die Toilettenspülung fachmännisch auf einen maximalen Verbrauch von 10 Litern pro Spülung einstellen zu lassen. Die Investition in Spararmaturen gewährleistet außerdem eine Kostensenkung von etwa 50%.

Fazit

Durch Beachtung dieser Tipps, kann jeder Haushalt mehrere hundert Euro im Jahr einsparen. Selbstverständlich ist eine Umrüstung des Eigenheims nicht immer günstig, zahlt sich aber im Regelfall aus. Als Lösung für diese Problematik bieten entsprechende Unternehmen verschiedene Finanzierungsmodelle an. Informieren Sie sich und investieren Sie in die Zukunft.

Infografik

Infografik: Energieeinsparung durch kluges Haushalten